Freiheit erleben – Identität finden

Beratung & Therapie – Seminarangebote – Abenteuertouren


DIE Männerreise

Die Männerreise – Abenteuer Identität

 

 

 

 

Bei der Männerreise handelt es sich nicht um eine Reise im eigentlichen Sinne. Trotzdem möchten wir mit Dir gerne unterwegs sein, für einen bestimmten Zeitraum unser Leben mit Dir teilen und uns mit Fragen der Identität und Berufung beschäftigen. Warum bin ich so, wie ich bin? Was hat mich zu dem Mann werden lassen, der ich heute bin? Muss ich diese Person bleiben oder gibt es da noch mehr, von dem ich vielleicht noch gar nichts ahne? Diesen und noch viel mehr Fragen werden wir uns gemeinsam stellen. Wir werden uns in dieser Zeit sehr gut kennenlernen, wir werden aber auch wirklich auf Reisen sein, denn 1-2 gemeinsame Wochenenden gehören auch zu der Männerreise. Alle weiteren Infos bekommst Du auf dem Informationstreffen für alle registrierten Männer. Die Registration ist unverbindlich, eine verbindliche Anmeldung ist dann am Informationsabend möglich, den wir allen registrierten Teilnehmern rechtzeitig mitteilen werden.

Der Arbeitsbereich der Männerreise wird von Bernd Koblischke und Andreas Timmler geleitet. Mitarbeiter sind Thomas Finkenrath und Martin Hövelmann.

Die erste Männerreise wurde im Januar 2018 beendete. Der zweite Durchgang der Männerreise ist im Februar 2018 gestartet. Gerne kannst Du Dich als Interessent für die kommende Männerreise eintragen, entweder direkt hier über das Kontaktformular (siehe unten) oder über diesen Flyer. Wir melden uns dann rechtzeitig bei Dir und laden Dich zu einem Informationsabend über die Männerreise ein.

Das sagen Teilnehmer der Männerreise:

Wenn man denkt dass man alles über sich selber wüsste …….. gibt es doch manchmal noch eine Überraschung. Ist der Leidensdruck im Leben hoch genug, geht man auf die Suche. Die Männerreise hat mir dabei geholfen mich selber besser kennen zu lernen und zu verstehen. Nebenbei hat mir die Reise mit fremden Männern dabei geholfen meine Scheu vor Ihnen abzubauen. Viele Einzelne sind mir in dieser Zeit sehr Kostbar geworden und ich habe sie in mein Herz geschlossen. (Marco G. aus Wuppertal)

Zwanzig Männer, mal laut, mal leise, starten auf den Weg zur Freiheit, gehen auf die Männerreise. Männer, geprägt durch das Leben, im Herzen zerbrochen, zerschlagen, haben sich entschieden, einander zu (er)tragen, wollen sich erleben, als ‚Mann‘ vor Gott, wollen raus aus der Gebundenheit, durchbrechen den alten Trott; erleben Gemeinschaft, Vertrautheit und Gott; erfahren hier Heilung und Hilfe in Not. Männerreise, mal laut und mal leise, Männer teilen hier Herzen, beschwert und kaputt. Woher kommt​ uns Heilung? – Von Dir, unserem Gott! Stürmische See und Abgründe tief – lief vieles im Leben doch oftmals sehr​ schief. Traurige Themen und Lachen dabei – HERR nimm unsre Herzen und mache uns frei! Füll uns neu mit Leben und Liebe​ – Stell uns wieder her! Nimm uns auf die Reise – zur Freiheit in Dir! (Dirk N. aus Wuppertal)

Wertvolle und reichhaltige Zeit (Frank L. aus Solingen)

Männerreise bedeutet für mich, sich gemeinsam auf den Weg zu machen zu mehr Männlichkeit und zu mehr männlicher Identität geprägt von einem Mann, der vor 2000 Jahren auf dieser Erde lebte, durch und durch Mann, echt, stark, in sich und Gott Vater ruhend, barmherzig und freundlich, stark, aufrichtig, liebend und mit einem Ziel, das er leidenschaftlich, wild und entschlossen verfolgte und uns allen dadurch zum Segen wurde. (Christian R. aus Bochum)

Auf der Männerreise kann man seinen Gefühlen freien Lauf lassen und geistlich, menschlich und seelisch wachsen und reifen, um seinem göttlichen „Mann-Sein“ näher zu kommen. (Markus K. aus Bochum)

Die Männer-Reise ist für mich eine Zeit voller Vertrauen und Ehrlichkeit. Ich lerne meine Identität vor Gott und vor anderen Männern kennen. Ich kann andere Männer nur ermutigen, diese Reise zu machen. (Karsten L. aus Dortmund)

Sehr berührt hat mich die Offenheit und Ehrlichkeit, mit der wir uns gegenseitig in unsere Biografien schauen ließen. Daraus entstand ein Vertrauen und eine Freiheit, wie ich es anderswo nur sehr selten erlebt habe. (Martin H. aus Witten)

Die Männerreise ist für mich ein Ort des gegenseitigen Vertrauens geworden, der Annahme und des Respektes. Ein Stückweit ankommen, sicher fühlen, Frieden und Liebe erleben. Ein Mann sagte einmal spontan im Kreis der 20 Männer zu mir: „Ich empfinde gerade, dass ich Dich umarmen sollte, ist das für Dich ok?“  – ein prophetisches Wort zur richtigen Zeit – meine Seele wurde berührt und getröstet. Faszinierend an der Männerreise ist die sich entwickelnde Vertrautheit. 20 Männer die sich völlig fremd sind, gehen auf eine Reise in Ihre Seele und öffnen sich gegenseitig innere Türen und erfahren Trost und Heilung. Das gegenseitige Vertrauen wächst so stark, dass wir ermutigt sind alle Wunden der Seele zu teilen, was Befreiung und Reinigung und Frieden mit sich bringt. Als ich sah wie einem jungen Mann die Tränen der Anteilnahme über die Wangen lief, als ich die Lebensgeschichte mit meinem Vater erzählte, fühlte ich eine starke Anteilnahme und Trost. Sich offen seine Lebensgeschichten anzuvertrauen birgt eine so starke Dynamik des Vertrauens in sich, wie ich es noch nicht erlebt habe. (Thomas G. aus W.)

Hier einige Eindrücke des Männerreise-Wochenendes in Groenlo/NL

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

%d Bloggern gefällt das: